Cateringservice

Unter Catering versteht man einen Lieferservice von Speisen und Getränken. Der Begriff stammt eigentlich aus dem Englischen. Eine Cateringfirma hat eine Vielzahl an Angestellten, die sich allesamt dafür Sorge tragen, dass die Speisen zubereitet und danach geliefert werden. Bei Bedarf können darüber hinaus Ausstattungsgegenstände oder Besteck geliehen werden. Zu dem vollständigen Lieferumfang gehören also Teller, Wassergläser, Weingläser, Londdrinkgläser, Messer, Löffel, kleine Gabeln, Suppenteller, Schüssel und so weiter. Selbst bei den Speisewünschen gibt es unzählige Möglichkeiten. Es können alle Wünsche mit der Firma abgemacht werden. Auf diese Weise können zum Beispiel deutsche, spanische, amerikanische, italienische, portugiesische, norwegische, polnische, griechische Speisen gekocht werden. Auch spezielle Bedürfnisse wie Speisen ohne Fleisch oder vegane Gerichte sind machbar. Bei Bedarf kann auch die Verzierung von dem Betrieb gestaltet werden. Entsprechend des Landes wird sodann die Deko hergerichtet. Auf diese Weise können zum Beispiel die Farben der Landesflagge genutzt werden oder es werden kleine Nationalflahnen auf den Speisen drapiert. Zusätzlich zu den Speisen können auch alkoholische und unalkoholische Getränke bestellt werden. Meist haben die Firmen eine vielfältige Auswahl an Getränken. Von Pils, Wein, Schaumwein, Schnaps, Cola, Schweppes, Softdrinks, Wasser bis zu Londrinks gibt es ehrlich gesagt alles. Selbst hier kann in Anlehnung an die Nationalität etwas spezielles passendes geliefert werden. Jene Art von Catering fällt auch unter den Begriff Partyservice. Beliebte Gründe für die Bestellung eines Partyservice sind private Feiern, Hochzeiten oder Betriebsfeiern. Daneben beanspruchen auch Betriebe ein Catering. Hierzu zählen vor allem Betriebsrestaurants und Mensen. Gerade Kantinen müssen viel Essen in kurzer Zeit zubereiten. Man findet inzwischen Caterings, die ausschließlich Betriebsrestaurants beliefern und kontinuierlich damit beschäftigt, ungeachtet der großen Mengen, die Qualität beizubehalten. Ebenso findet man Flugunternehmen und Krankenhäuser, welche sich von einem Cateringbetrieb beliefern lassen. Die Lebensmittelversorgung wird von den genannten Unternehmen ausgesondert und an ein Cateringunternehmen abgegeben. In den meisten Fällen haben die Krankenhäuser kein ausreichenden Platz für eine Kochstube, um das Essen selber zu kochen. Gleichzeitig hat der Übergang der Kochdienste finanzielle Gründe. Dem Krankenhaus würden offensichtlich mehr Unkosten entstehen, sofern Köche angestellt und die Küche hergestellt werden müsste. Dasselbe gilt für Airlineunternehmen. Jene haben oft gar keine Option die Speisen zuzubereiten und lassen sich deswegen versorgen. Es gibt Betriebe, welche nur auf Airline-Catering ausgerichtet sind. Jene Betriebe haben jahrelange Praxis auf dem Spezialgebiet und haben Arbeitsweisen entworfen, die bewirken, dass die Reisenden 1a Qualität erhalten und die Speisen auch einige Stunden nach der Zubereitung noch gut mundet. Selbst auf Konzerten und weiteren Großveranstaltungen werden die Verkaufsstände durch ein Cateringbetrieb versorgt. Dadurch findet lediglich ein Verkauf der Speisen durch den Organisator statt. Zubereitung sowie Beliefern übernimmt der Cateringbetrieb. Je nach Art der Veranstaltung können bestimmte Speisen ausgesucht werden. Z.B. Currywurst,Pommes frites oder Laugengebäck, Pasta oder Fleischgerichte. Der Preis von Cateringbetrieben variiert von günstig bis kostenspielig. Der Preisunterschied zeigt sich dann auch in der Qualität. Es gibt Familienunternehmen und enorme Betriebe mit einer Vielzahl an Personal. In jeder Metropole gibt es inzwischen Cateringbetriebe.