Hamburg Hochzeitslocation

Vor 2 Wochen war es so weit. Mein Ehemann sowie meine Person haben standesamtlich und kirchlich geheiratet. Dennoch stellten sich hiervor etliche Fragen, wie z. B. jene nach einem richtigen Hochzeitskleid und natürlich der geeigneten Location. Auf jeden Fall haben wir uns für die Location entschieden, die meinem Liebsten und mir persönlichprima gepasst hat. Dies ist vielleicht das wundervollste Erlebnis in meinem Leben, was der Grund dafür ist, dass ich der Welt hiervon einfach erläutern muss.

Der Liebster sah selbstverständlich auch äußerst gut aus mit seinem Zwirn wie auch dem Hut! Unsre Familien kamen verständlicherweise ebenfalls, für Bilder. Es war äußerst amüsant mit meinen Brüdern Fotoshootings zu machen in verschiedenen Posierungen. Mein Favoritenfoto ist das, wo meine Brüder meine Person quer tragen wie auch in dem Moment so lieb lachen, wie sie es noch nie zuvor getan haben.

Hamburg Hochzeitslocation

An dem Tag war wunderbares und warmes Wetter. Es war absolut nicht ein Wölkchen am Himmel zu erkennen. Das Ereignis begann etwa um 8 Uhr morgens, als ich einen Termin bei meinem Stammfriseur hatte und das Team meinen Lockenkopf reizend gebändigt hat wie auch noch dazu mittels einer Brosche dekoriert hat. Hinterher hat sie mich außerdem mit Make Up versehen. Meines Erachtens sah ich noch nie so gut ausund der Geliebte war am Staunen. Um 11 Uhr war der Fotograf zur Stelle, um erste Fotos zu schießen. Unsereiner haben die Posen eingenommen und das Fotoshooting könnte beginnen. Unsere Fotos sind primär bei ’nem schönen Brunnen geschoßen, wo eine atemberaubende Wasserfontäne war. Anschließend sind unsereins zu dieser großen Grünfläche gelaufen, welche nur 50 m von unserer Hochzeitslocation fern gelegen ist. Bei der Grünfläche gediehen Lilien und zahlreiche andere Blumenarten, welches ein einzigartiges Bild bot.

Dort angekommen wurde getanzt. Die Nervosität war wie im Fluge . Wir amüsierten uns bis in die Nacht hinein & es war richtig wunderbar mit seinen Freunden, seinen Verwandten wie auch selbstverständlich seinem Geliebten solch einen unbeschreiblich schönen Tag zu feiern.

Anschließend fuhren wir mit einem richtig schönen Limousine in das Wirtshaus. Falls man selbst in dem Auto sitzt, ist es noch sehr viel authentischer, sobald die ganzen Automobile einem zu hupen und dadurch gratulieren.

Darauffolgend gingen wir zum Brunch, an welchem Ort unsereiner schon erwartet sowie mit Applaus von den Familien und Gästen empfangen worden sind. Mein Geliebter wie auch ich haben jeweilig einen Weißwein wie auch ein Bier getrunken, mehr ging eh absolut nicht. Einerseits wegen der Nervosität, außerdem da unsereins ja noch nüchtern sein mussten. Hiernach gingen wir zu dem Standes Amt, wo ich sogar relativ cool war. Doch eine Stunde später wollten wir alle in die Kirche machen. Die Nervosität wuchs akut & ich habe mein Herz richtig pumpen gespürt. In dem Gotteshaus angekommen, waren sämtliche Gäste bereits drin. Ich liebte jeden einzelnen Moment, nichtsdestotrotz gab es Kleinigkeiten wegen meiner Aufregung, die meine Person ein wenig beunruhigt haben. Z. B. wusste ich nicht in wie weit ich den Strauß durchgängig halten beziehungsweise doch eher niederlegen zu hatte. Jedenfalls, dann war der Trauspruch an der Reihe & da geschah das, was ehrlich gesagt nicht passieren sollte. Ich habe ihn nach der Hälfte vergessen. Doch mein Liebster grinste mich ausschließlich an & dann fiel er mir erneut ein, sodass ich ihn komplett aufsagen konnte. Wir sagten bei Ja & man spielte religiöse Lieder. Mein Ehemann hat mir durchgängig Mumm zugesprochen, in dem er die ganze Zeit Zitate aus Pulp Fiction erwähnt hatte, der unserbeider Lieblingsfilm war. Danach verließen alle das Gotteshaus & es gab eine Überraschung in Form von Sekt. Hier haben wir uns mit den Anwesenden ausgetauscht & ich konnte mir des Öfteren mithören, wie hübsch ich ja aussah.