Louis Jacques Mande Daguerre – Erfinder der Fotografie

[ad_1]

Louis Jacques Daguerre, Louis Jacques Mande Daguerre oder Louis Daguerre war einer der am meisten respektierten Französisch Künstler, Erfinder und Chemiker. Er wird für seine Verdienste in der Fotografie und der Erfindung des berühmten „Daguerreotypie“ Technik der Fotografie anerkannt. Er wurde am 18. November 1787 geboren, in Cormeilles-en-Parisis, Val-d’Oise, Frankreich. [1.999.003] [1.999.002] In seiner Jugend nahm Louis Jacques Daguerre Vorliebe für Theater Design, Architektur und Panoramagemälde, ein Technik, bei der massiven Kunstwerke geschaffen werden, um ein bestimmtes Thema zu porträtieren. Im Juli 1822, Louis Jacques Daguerre begann die ‚Dioramen‘ in Paris. Dioramas sind massiv optisch ansprechenden Kunstwerken und zeigt die unterschiedliche Wirkung von Licht auf sie. Diese Theater Illusionen, 22 Meter lang & amp; 14 Meter hoch, wurden durch die Malerei auf einer Platte aus transparentem Leinen erstellt. Die unterschiedlichen Wirkungen von Licht könnte offensichtlich auf der Vorderseite und der hinter der Folie sein. Solche Dioramen waren in dieser Zeit berühmt und wurden auch in Gebäuden in Paris, London, Dublin, Liverpool, Manchester und Edinburgh angezeigt

Am 4. Januar 1827 arbeitete Louis Jacques Daguerre in Zusammenarbeit mit Joseph Nic & eacute;. Phore Ni & eacute; Stück, seine Kenntnisse über die Fotografie zu verbessern, um die Schaffung von Dioramen zu beschleunigen. Aufgrund einiger importune Umständen leider Ni & eacute; ‚. Daguerreotypie „Stück starb 1833. Dieser aber hielt nicht an Daguerre mit Fotografie zu experimentieren, und im Jahre 1835, seine erste Technik der Fotografie, realisiert er [1.999.003] [1.999.002] Die Erfindung der „Daguerreotypie“ eigentlich durch Zufall passiert. Im Jahre 1835 legte Louis einen Teller in seinem Schrank, voll von Chemikalien, die später entdeckt ein Bild auf sie. Weitere Experimente und Forschung ebnete den Weg zu erfinden und Pionier „Daguerreotypie“ Fotografie. Eine solche Art der Fotografie war erste seiner Art, wobei die eigentlichen Bilder wurden, indem der Kupferplatte auf die Dämpfe von heißem Quecksilber und Eintauchen in Natrium dann entwickelt „unterschwefligsaurem.“ Dieses Bild würde schließlich zu zerstören, wenn sie Licht ausgesetzt werden.

Louis ‚Fotografien porträtiert eine visuelle Darstellung von Kunst und Wissenschaft. Kunstliebhaber lobte viele dieser Fotografien. Die frühesten Meister Daguerre geschaffen war Ende 1838 als „Boulevard du Temple.“ Diese belebten Boulevard von Paris wurde genau in Daguerre die Fotografie mit Hilfe seines Engagements in den Variationen des Lichts dargestellt. Dieses Foto musste in einem Glaskasten verrohrt werden, aufgrund seiner schwachen Existenz. Zu seinen weiteren Meisterwerk war das Foto eines „toten Spinne wenn ein Mikroskop.“ Er wurde sogar mit den Worten zitiert „Man könnte seiner Anatomie mit oder ohne einem Vergrößerungsglas als in der Natur zu studieren,, [es] nicht ein Faden, kein Kanal, wie dünn, wie sein könnte, dass man nicht zu folgen und zu untersuchen.“ Seine Erfindung gewann viel Kritikerlob und wurde schließlich am 7. Januar veröffentlicht mit Hilfe Französisch Akademie der Wissenschaften, erwarb 1839 sein Patent Französisch Regierung am 19. August 1839 und erklärte sie später als „frei, die Welt.“ [1.999.003]

Louis Jacques Daguerre starb am 10. Juli 1851, in Bry-sur-Marne, 12 km von Paris entfernt. Die Französisch Regierung errichtet, auch ein Denkmal zu seinem Grab zu kennzeichnen. Durch seine bahnbrechende Entdeckung auf dem Gebiet der Fotografie, wurde Jacques Daguerre auch als Offizier der Ehrenlegion ernannt. Seine künstlerische Brillanz und Innovation wird immer in Erinnerung bleiben und wird eine Quelle der Inspiration für Kunststudenten & amp sein; Bewunderer gleichermaßen.

[ad_2]