Erdkunde

Letzte Woche habe ich dann nach drei Std. meine Erdkundeklausur gehabt und eine 2 erhalten. Ich gehe jetzt regelmäßig zu dem Nachhilfeunterricht und scheine auf dem Weg der Besserung zu sein.

Hiernach fragte er mich außerdem noch nach meinem aktuellen Themenbereich & wir starteten auf Anhieb mit der Arbeit. Mein Förderlehrer gefiel mir immer mehr und als er mir als Folge mit links Geographie beibrachte und einige Filme zeigte, dachte ich wirklich echt etwas zu lernen & mich, noch viel passender, sogar für diesen Themenbereich zu interessieren.

Ich kam also an in das nettes Arbeitszimmer & war überrascht von dieser Liebenswürdigkeit vom Nachhilfelehrer. Der Mann war gleich äußerst offen & nett und keineswegs uninteressant. Ich erzählte ihm meine exakte Schwierigkeit mit Geografie & erzählte ihm auch, dass ich vornehmlich den Lehrer viel zu fad finde.

Wir haben jetzt irgendein Thema über Gesteinstypen, bei dem ich wieder mal nichts verstanden habe & so hab ich dann irgendwann entschieden Nachhilfeunterricht entgegenzunehmen. Geografie Nachhilfeunterricht wird fast nie offeriert, da dies einfach ein Fach ist, wo eine Person nicht vieles falsch machen kann und nur ein bisschen mitschreiben muss. Wie bereits erwähnt, bei mir geht das gar nicht& ich schlafe bereits beim ersten Ton des Lehrers sofort ein. Ich suchte mir also sämtliche Nachhilfeschulen in meiner Umgebung heraus & fragte, ob sie Geografienachhilfe anböten. Die Meisten wimmelten mich ab und auf diese Weise suchte ich äußerst lang. Allerdings nach zahlreichen Telefonaten habe ich zuletzt Nachhilfelehrer gefunden, der früher Erdkundelehrer war & jetzt Nachhilfe u. A. ebenfalls in jenem Unterrichtsfach offerierte. Ich vereinbarte mit ihm einen Termin & besuchte ihn schon zwei Tage später für eine Probestunde. Natürlich mochte ich nicht gleich einen Kontrakt unterschreiben, da ebenfalls schon keine Hoffnung mehr habe, dass jemand mir, dem Rabenschüler jenes Fach nahebringen könnte.

Ich hab wirklich keine Ahnung, weswegen ich mich mit der Schule so sehr quäle. Ich hab inzwischen wirklich große Probleme & drohe das Schuljahr wiederholen zu müssen. Das scheint nicht bloß für meine Eltern mühselig, sondern mittlerweile ebenso für meine Person. Früher habe ich dies stets verdrängt und hab immerhin vor meiner Mutter und meinem Vater so verhalten als ob es mir völlig bedeutungslos wär. So ist es zwar irgendwo gewesen, beschäftigt hat es mich trotz allem. Ich gehe jetzt in die Oberstsufe und ich fühle, jetzt geht es gar nicht mehr voran.

Als ob dies nicht reichen würde, habe ich zusätzlich noch den erhöhten Erdkundekurs gewählt. Jeder anderer Schüler hat enorme Probleme in Englisch, ja hab ich auch, allerdings: Geografie ist definitiv mein schlechtestes Fach. Ich verstehe auch überhaupt nicht weshalb gerade Geografie. Eigentlich muss jeder bei diesem Fach ja fast nur büffeln, doch ich bekomme es auf irgendeine Weise überhaupt nicht auf die Reihe. Dies Fach kann mich offenbar nicht ausstehen, ich mag es noch viel weniger. Klar finde ich ebenfalls den Geografielehrer schuldig. Dieser ist bloß todlangweilig und ich habe im Grunde überhaupt keine Lust bei ihm zu zuhören und versteh ebenso absolut nicht wie die anderen Schüler es bewerkstelligen. Diese kriegen es logischerweise nichtsdestotrotz irgendwie hin & aus diesem Grund sitze ich da als Schlechtester der Klasseund mitsamt vielen 5.