Restaurant in Hannover

Käse bietet in Italien eine lange Gepflogenheit. Schon seit Jahrhunderten werden verschiedene Sorten produziert sowie finden in der italienischen Kochstube in verschiedenen Bereichen Nutzung. Im europäischen Vergleich produziert kein Land so viele Sorten von Käse her wie Italien. In der Bundesrepublik Deutschland am bekanntesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino wie auch Riccotta. Zusätzlich zu der Verwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden vor allem Pecorino sowie Parmesan, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als vielseitige Dekoration und Besserung von Gerichten sämtlicher Art genutzt. Besonders guter sowie gereifter Hartkäse wird ebenfalls mit Freude am Stück sowie für sich gegessen, z. B. als Antipasto., Als Pasta werden Nudelgerichte betitelt. Der italienische Nudelteig besteht anders als in Deutschland üblich, an welchem Ort dieser mit Eiern hergestellt wird, lediglich aus Wasser, Hartweizengries und Salz. Noch traditionell von Hand gefertigte Pasta wird nachher getrocknet und einige Sekunden im erhitzten Wasser gegart. In der aktuellen Form der Nudel ist die Pasta seit dem Zeitpunkt des frühen Mittelalter belegt, die Herstellung von Nudeln lässt sich weit zurückverfolgen. In der Bundesrepublik Deutschland sind gerade Spaghetti als Bolognese oder Napoli sehr beliebt sowie befinden sich daher in allen italienischen Restaurants auf der Karte. In Italien sowie auch im gesamten Mittelmeerraum wird Pasta ebenfalls gerne „pur“ gegessen, indem die Nudeln ausschließlich mit ein klein bisschen Olivenöl und bei Bedarf Knoblauch abgeschmeckt werden. Die Nudelgerichte werden in der Auflaufform als „al forno“ betitelt, zum Beispiel bei Lasagne., Bedingt durch die Lage am Meer sowie den vielen Alpenflüsse, welche sich hindurch den Norden Italiens bewegen, haben Fischgerichte eine lange Tradition in Italien. Bedeutungslos, ob als Suppen, Antipasti beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien vielfältig sowie in der Regel wirklich kalorienarm angefertigt, bspw. auf dem Grill oder in Brühe. Neben Flussfischen wie Barsch, Forelle wie auch Dorade, kommen ebenfalls Seefische sowie Seeteufel sowie unterschiedliche Meeresfrüchte zu Tisch. Eine einzigartige Mahlzeit, welche man in italienischen Gaststätten in der Bundesrepublik Deutschland allerdings ausschließlich in der Oberklasse findet, zum Beispiel in Hannover oder in der bayerischen Landeshauptstadt, wäre die original norditalienische Muschelsuppe inklusive Miesmuscheln. Auch gebratene Flussfische werden auf Grund der Verfügbarkeit häufig ausschließlich als Saison abhängige Delikatesse hierzulande offeriert, sollten dann allerdings sicherlich probiert werden!, Neben Nudeln verfügen ebenso Speisen mit Reis über die bereits lange Tradition in der italienischen Kochstube und vor allem im Norden des Landes sehr verbreitet, an dem Ort wo Reis seit der Wiederauferstehung angebaut wird. Gerichte mit Reis können entweder als erste Hauptspeise oder auch als Beilage zu Gerichten mit Fleisch serviert werden. Italienische Gaststätte setzen vor allem auf Risotto, das langatmig in der Herstellung, allerdings in der Bundesrepublik Deutschland ziemlich beliebt ist. Risotto mag anhand verschiedener Zutaten, bspw. Meeresfrüchten oder Pilzen ausgefeilt werden. Als eines der klassischen Gerichte Venedigs gilt Risibisi, also gekochter Reis inkl. Erbsen, dass die erste für den Dogen an dem Markustag war. Bis heute wird Reis in Norditalien angebaut., Die sich großer Beliebtheit erfreuende Mittelmeerküche gibt es eigentlich gar nicht in diesem Sinne. Dieser Sammelbegriff steht für eine bestimmte Zubereitungsart und die Verwendung von typischen Zutaten, die in diesem Sinne vor allem Anrainerstaaten des Mittelmeeres Verwendung finden. Sie zählt als besonders gesundheitsfördernd und beinhaltet durch die bevorzugte Olivenölverwendung weniger schadende Fette als sonstige Küchen. Gemäß wissenschaftlicher Untersuchungen leb gesünder und werden älter und einige bedrohliche Zivilisationskrankheiten treten dort fast gar nicht auf, darum hat sich die Küche der Mittelmeeranrainerstaaten auch zu einer gefragten Ernährungsweise katapultiert. Die in Deutschland bekannteste Form der mediterranen Küche ist die italienische Küche, warum es auch in hier zahlreiche Italiener gibt.