Totenkopf Ringe

Ein Ring ist ein Schmuckgegenstand für die Finger. Der Fingerring ist in seiner Erscheinungsform ein ausgesprochen favorisierter Schmuckgegenstand. Die ältesten Ringe sind vielmehr als zwanzigtausend Jahre alt. Die Auswahl des Materials, der Wert und die Ausformung sind entscheidend für die Bedeutsamkeit des Ringes. Eine interessante und bekannte Form des Fingerringes ist der Ring mit Totenkopf. Der Totenkopf schmückt als Objekt den Ring. Es gibt Totenkopfringe in vielen verschiedenen Modellen. Der Totenschädel kann beträchtlich oder winzig sein. Schmächtig oder extrem dick. Ferner kann die Schattierung differieren. Das Muster kann differenzierend sein. Es gibt einfache und auffallende Totenköpfe. Man findet fröhliche oder mehr gruselige Modelle. Der Ring kann aus Gold, Rotgold, Silber, Metall, Eisen, Plastik oder jedem anderen Werkstoff sein. Es kann sein, dass nur ein Totenschädel abgebildet ist oder viele Totenschädel dekorieren den Fingerring. Der Totenkopf ist ein Symbol das aus der Darstellung eines Kopfskeletts besteht. Der Kopf hat zwei dunkle Augen, eine Nase wie auch einen Mund mit vielen Zähnen. Der Schädel kann frontal als auch im Profil geformt sein. Besonders gemocht ist die Frontalabbildung. Vereinzelt wird der Unterkiefer überhaupt nicht mit abgebildet. Auf Wunsch sind 2 gekreuzte Knochenstücke hinter oder unter des Totenschädeles abgebildet. Es können außerdem Steine, beispielsweise: Edelsteine, Diamanten, Kunststoffsteine, Strasssteine oder andere Steine auf dem Totenschädel sein. Diese Steine können bunt oder neutral sein. Der Ring kann am Zeigefinger oder jedweden beliebigen Finger getragen werden. Mit einem Ringmessgerät kann die perfekte Weite für den jeweiligen Finger gemessen werden und auf diese Weise kann ein Fingerreif entsprechend den Wünschen hergestellt werden. In der Erstellung mag auch der Totenschädel nach den Wünschen gestaltet werden. Eine Goldschmiedin kann alle Vorstellungen dabei realisieren. Manche Menschen haben an jedwedem Fingerglied einen Totenkopfring. Man findet auch Ringe, die sich über drei Finger erstrecken und gemeinsam verbunden sind. Angesehen ist es z.B.: die Augenpaare mit zwei blauen oder beliebigen bunten Steinen zu verzieren. Gebräuchlich wird das Totenkopfsymbol auf dem Ring von Gothic- Liebhabern getragen. Der Ring zählt in jenen Kreisen als trendiges Nice-to-have. Die Preisspanne bei Ringen dieser Art ist sehr groß. Es gibt Schmuckstücke für zwei – 3 Euro, aber auch für mehrere 100 bzw. 1.000 Euro. Nach oben hin sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Die Kosten bemessen sich nach dem verwendeten Material. Zum Beispiel, wenn ein Diamant verwendet wird, sind die Kosten extrem hoch. Das gleiche gilt für einen vergoldeten Totenkopf. Hierbei sind die Kosten sehr. Ein Totenkopf, der mit Diamanten verziert ist, kann deswegen bis zu zehntausend – 20.000,00 Euro kosten. Häufig wird ein Totenkopfring auch in Verbindung mit einem Piratenkostüm getragen. Der Totenschädel galt bzw. gilt noch heute als Symbol des Piratentums. Ebenso ist er in der Biker Szene stark präsent. Insbesondere auf Festivals kann man viele Leute mit auffälligen Totenkopfringen entdecken. Heutzutage tragen auch viele Stars, Schauspieler oder Musiker einen Totenkopfring. Gleichgültig, ob Mann oder Frau, jeder kann einen Totenkopfring tragen. Sogar als Ehering lässt sich der Totenkopfring tragen. Zusammengefasst: Der Totenkopfring gilt als Klassiker. Alt oder junge Menschen, jeder will einen haben. Kult, Mode, Symbol, Ausdruck vieler Altersgruppe. Alle können sich einen Ring kaufen.