Antennen

Mit was für Kosten ist solch eine Umrüstung verbunden?
Einfache Antennen findet man im Netz schon für weniger als zehn € zu erwerben. Je nach Bedarf mögen die Kosten für eine solche Antenne selbstverständlich sehr beachtlich steigen – aber die wenigsten brauchen ein Richtantennen-Set von über 100 Euro. Sprich, vornehmlich kostet solch eine Umrüstüng nicht mehr als 20 Euro und eine Viertelstunde. Im Gegenzug kriegen Sie letztendlich jene begehrte Sendeleistung des WLAN-Netzes.

Jeder hat sich sicher bereits mal über die Sendereichweite des WiFi Modems beziehungsweise der „FRITZ!Box“ geärgert. Der Großteil der Modems besitzt eine (manche Modelle ebenfalls über 2) Rundstrahlantenne. Diese serienmäßig in Wireless Lan-Modems montierten Rundstrahl-Antennen besitzen häufig eine äußerst schwache Leistungsfähigkeit und können aus diesem Grund praktisch nie das komplette Haus, Büro bzw. weiteres Gemäuer erreichen. Es existiert immer den Punkt, an dem der WLANBegrüßung fast nicht gegeben ist.

Die Auswahl einer Wireless Lan-Antenne:
Man unterscheidet zwischen 3 Modellen von Antennen; Rundstrahl-Antennen, wie sie in Modems serienmäßig verbaut sind, Sektor-Antennen und Richtstrahl-Antennen. Der einzige Unterschied ist der Signalöffnungswinkel, der schwankt. Richtstrahl-Antennen lassen sich zu einer gewissen Richtung justieren und besitzen eine extrem hohe Reichweite, die entsprechend Systemkonfiguration auch über mehrere Km reichen könnte. Allerdings ist sein Einflussbereich blöderweise bloß ein ziemlich geringer, sodass dieses Antennenmodell so gesehen nur Gebrauch findet, wenn jemand das Signal in eine tatsächlich weite Entfernung überleiten lassen möchten. Diese Methodik wird ebenfalls Bridging genannt. Dies wäre allerdings für einen Normalbürger nicht von Belang: der ist bekanntlich bereits mit einer Rundstrahl-Antenne zufrieden. Jene haben den weitesten Signal-Öffnungswinkel & steigern einfach welche Sendeleistungsfähigkeiten – und das in sämtliche Richtungen.

Für welche Person rentiert sich die Installation einer Antenne?
Für jede Person, die feststellt, dass ein eigener WiFi Router nicht jedweden Abschnitt einer Unterkunft, des Hauses bzw. eventuell sogar des Gartens überdeckt. Der Vorzug im Vergleich zu des WLAN-Signal Verstärker ist klar: Die Wireless Lan-Antenne verbessert wirklich wirkungsvoll die Signalstärke, wogegen ein Verstärker jenes Zeichen aufnimmt und erneut reflektiert, welches die Reduzierung der Leistungsbandbreite zur Folge hat.
Jene WLAN-Antenne ist darüber hinaus vielfältig einzusetzen: mit einem passenden Antennen-Kabel können sie anhand besonders geschützter Outdoor-Antennen ebenfalls Ihren Garten, Balkonbereich oder Terasse mit dem zuverlässigen, stabilen Wireless Lan Netz versorgen.

Der Schwachpunkt der meisten WLAN-Router ist jene WLAN-Antenne, sie hat zu wenig Leistung. Das bedeutet, sie bedürfen eine stärkere Antenne. Allerdings was für eine? Wie bringt man diese an?

Montage:
Bei erstklassigen Routern kann die „klassische Antenne“ bequem abgeschraubt und für eine Neue ersetzt werden. Vermeiden Sie es, die Antenne mit einem weiteren Kabel zu befestigen; das durch diesen Draht bestehende Defizit von Signalstärke verhindert die Steigerung der Leistung & nichts verändert sich. Es könnte ebenfalls nötig sein, den Router abzumontieren, um die neue Antenne an das Kabeldraht der alten Antenne anzuschließen. Recherchieren Sie im Internet am besten nach der eigenen Anleitung für Ihr Routermodell.

Dazwischen gibt es noch die Sektorantenne, die bzgl. Ihres Signalöffnungswinkels im Durchschnitt einzuordnen wäre. Diese wäre insbesondere für großflächige WiFi Netzwerke passend wie z. B. auf Campinggelände. Wenn Sie einen weitreichenden Platz mit der drahtlosen Internetverbindung beliefern möchten ist diese Antennenart am passendsten; am besten gleich mehrere, um eine vollständige Abdeckung zu bekommen.